FlühMühKüh - Die Suche nach dem Pecore Marrone

 

Kann es wirklich wahr sein? Sollte es, wie der urplötzlich beim FlühMühKüh im Erzgebirge auftauchende Bonifazius Schwein verkündet, im fernen Südtirol tatsächlich noch ein lebendiges Plüschwesen mit dem Namen Pecore Marrone geben, das nur darauf wartet, aus seiner misslichen Lage befreit zu werden? Die Zeit drängt, und so machen sich das Küh und Bonifazius Hals über Kopf mit einem eher außergewöhnlichen und vom Erfinderschwein konstruierten Reisemittel auf den Weg nach Bozen. Leider erweisen sich die verschiedenen technischen Hilfsmittel, die das selbst ernannte Genie mit dem Ringelschwanz zum Einsatz bringt, als eher unausgereift, und der endgültige Ausfall einiger Geräte lässt das Unternehmen fast schon in der Nähe vom Münchner Flughafen scheitern. Dank der Hilfe ihres alten Freundes, dem Abschleppfahrer und Pannenhelfer Paul Bachweber, gelangen die Freunde doch noch rechtzeitig in die Südtiroler Landeshauptstadt, wo man aber überrascht erkennen muss, dass die Befreiung des Pecore Marrone alles andere als ein Kinderspiel zu werden scheint. Denn jemand anders hat ebenfalls ein gewaltiges Interesse an der geheimnisvollen Plüschfigur. Jemand, der damals vor einigen Jahren maßgeblich dafür verantwortlich war, dass Bonifazius Schwein mit einem großen Knall überhaupt zum Leben erweckt wurde und der nun alles daran setzt, ebenfalls in den Besitz des Gesuchten zu gelangen. Und so beginnt in der großen Stadt eine spannende Jagd, bei der letztendlich der Einsatz einer geballten Schnupftabaksladung die Entscheidung herbeiführt ...

 


Mike Petzold

FlühMühKüh - Die Suche nach dem Pecore Marrone

Verlag: Books on Demand

136 Seiten

ISBN 978-3-7392-1297-5

€ 8,90 (Taschenbuch)

€ 4,49 (eBook)

und überall dort, wo es Bücher gibt.

Coverbild vom zweiten Buch: FlühMühKüh - Die Suche nach dem Pecore Marrone