FlühMühKüh - Die Geschichte eines kleinen Entdeckers

 

Es ist schon ein außergewöhnliches Plüschwesen mit einem außergewöhnlichen Namen: das FlühMühKüh. Auf mysteriöse Art und Weise in der Spielzeugfabrik in China zum Leben erweckt, wird es zusammen mit vielen weiteren "normalen" Plüschkühen in die Welt hinausgeschickt und landet nach wochenlangem Aufenthalt in einem dunklen Schiffscontainer in einer Buchhandlung in Tirol, wo man sich angesichts der vermeintlichen Ladenhüter wenig erfreut zeigt. Doch das seit einiger Zeit dort lebende Plüschschwein Bonifazius kümmert sich zusammen mit dem Mädchen Marie um den Neuankömmling, und dank der beiden Freunde erfährt das FlühMühKüh viele Dinge über die Welt außerhalb des Buchladens, die es selbst entdecken und erforschen möchte. Ein wahrer Forschergeist steckt auch in Bonifazius Schwein, der bei einer Experimentalserie fast den gesamten Laden in Schutt und Asche legt und eines Tages das Geschäft plötzlich und eher unfreiwillig verlassen muss. So bleibt das FlühMühKüh allein zurück und versucht, sich die Langeweile mit Yoga, Schach spielen und dem Lesen von Büchern zu vertreiben. Um doch noch hinaus in die weite Welt zu gelangen, lässt sich der kleine Plüschheld schließlich von der Familie Patzelt kaufen, die in Tirol ihren Urlaub verbringt. Nachdem es sich bei einer unbedachten Aktion selbst entlarvt hat und von den Patzelts anschließend gewissermaßen adoptiert wurde, verbringt das Küh 14 wunderschöne Ferientage zusammen mit seiner neuen "Herde", wie es seine Familie nennt. Alles könnte so schön mit der Heimreise ins Erzgebirge enden, wenn nicht die diebischen Gebrüder Greifzu auf einem Parkplatz in der Nähe von München in Erscheinung treten würden ...

 


Mike Petzold

FlühMühKüh - Die Geschichte eines kleinen Entdeckers

Verlag: Books on Demand

120 Seiten

ISBN 978-3-8482-4278-8

€ 8,90 (Taschenbuch)

€ 5,99 (eBook)

und überall dort, wo es Bücher gibt.

Coverbild vom ersten Buch: FlühMühKüh - Die Geschichte eines kleinen Entdeckers